Visionen
für einen nachhaltigen
Tourismus

Nachhaltig in die Zukunft

Neben der Digitalisierung wird das Thema Nachhaltigkeit einen wesentlichen Faktor für den heimischen Tourismus darstellen. Nicht umsonst ist Nachhaltigkeit
auch das zentrale Element in der Tourismusstrategie „Plan T“ des Bundes verankert. Sie gilt als Basis dafür, dass der Tourismus auch weiter einen entscheidenen Beitrag zum Wohlstand in unserem Bundesland beitragen wird.

Nicht mehr alleine der Gast steht im Mittelpunkt der Tourismuspolitik. Genauso
wichtig sind die Bedürfnisse der Unternehmerinnen und Unternehmer, ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der heimischen Bevölkerung und der Umwelt.

Mit dem Kärntner „Marken-Erlebnis- Dreiklang“ Seen, Kulinarik und Natur wurde frühzeitig auf die Stärken der heimischen Tourismuswirtschaft gesetzt. Mit diesem Leistungsversprechen geht aber auch eine große Verantwortung einher. Sie setzt eine glaubhafte und authentische Tourismuspolitik wie auch Bewirtschaftung voraus. Nachhaltigkeit darf in diesem Zusammenhang aber kein „Marketing-Gag“ sein. Es ist eine innere Wertehaltung bei der ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichermaßen berücksichtigt werden.

Symbol rotes Plus

Mit der Natur und ihren Ressourcen sorgsam umzugehen, Nachhaltigkeit zu fördern und die regionale Geschmacksvielfalt zu erhalten ist ein wertvoller Teil des Tourismus in Kärnten.

Sowohl die Natur- als auch die Kulturlandschaft sollen gepflegt und behütet werden.

Nachhaltig in die Zukunft

Neben der Digitalisierung wird das Thema Nachhaltigkeit einen wesentlichen Faktor für den heimischen Tourismus darstellen. Nicht umsonst ist Nachhaltigkeit
auch das zentrale Element in der Tourismusstrategie „Plan T“ des Bundes verankert. Sie gilt als Basis dafür, dass der Tourismus auch weiter einen entscheidenen Beitrag zum Wohlstand in unserem Bundesland beitragen wird.

Nicht mehr alleine der Gast steht im Mittelpunkt der Tourismuspolitik. Genauso
wichtig sind die Bedürfnisse der Unternehmerinnen und Unternehmer, ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der heimischen Bevölkerung und der Umwelt.

Mit dem Kärntner „Marken-Erlebnis- Dreiklang“ Seen, Kulinarik und Natur wurde frühzeitig auf die Stärken der heimischen Tourismuswirtschaft gesetzt. Mit diesem Leistungsversprechen geht aber auch eine große Verantwortung einher. Sie setzt eine glaubhafte und authentische Tourismuspolitik wie auch Bewirtschaftung voraus. Nachhaltigkeit darf in diesem Zusammenhang aber kein „Marketing-Gag“ sein. Es ist eine innere Wertehaltung bei der ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichermaßen berücksichtigt werden.

Symbol rotes Plus

Mit der Natur und ihren Ressourcen sorgsam umzugehen, Nachhaltigkeit zu fördern und die regionale Geschmacksvielfalt zu erhalten ist ein wertvoller Teil des Tourismus in Kärnten.

Sowohl die Natur- als auch die Kulturlandschaft sollen gepflegt und behütet werden.

Tourismustag 2019
07. November, 14:00 Uhr
Casineum Velden

Der diesjährige Tourismustag steht unter dem Thema Nachhaltigkeit, weil sie für den heimischen Tourismus einen wesentlichen Faktor darstellt. Der Lebensraum steht im Mittelpunkt und somit auch neben dem Gast die Gastgeber. Seien Sie dabei und lassen Sie sich inspirieren. Wir freuen uns auf Sie!

Mag. Sebastian Schuschnig
Landesrat für Tourismus

Christian Kresse
Geschäftsführer Kärnten Werbung

KommR Helmut Hinterleitner
Spartenobmann Wirtschaftskammer Kärnten

Symbol rotes PlusGute, saubere und faire Lebensmittel bilden die Basis für einen neuen landesweiten Weg der Nachhaltigkeit und des bewussten Genusses.

Die Verwendung saisonaler und regionaler Produkte steht im Vordergrund sowie die handwerkliche Herstellung bester Lebensmittel.

Programm

12:15 Uhr

Workshops

  • Mehr Buchungen mit dem Channelmanager des kärntenweiten Buchungssystems.
    (Mag. Bernhard Taurer, feratel media technologies AG)
  • Convenience und Nachhaltigkeit –
    ein Widerspruch?

14:00 Uhr

Begrüßung

14:30 Uhr

Nachhaltigkeit passt zu Kärnten!

Chancen für den heimischen Tourismus
Dr. Fred Luks

15:30 Uhr

Erfolgsfaktor Mensch:
Betten buchen keine Betten!

Die besten Mitarbeiter finden und binden – und wie sie als Ihre Markenbotschafter die Gästeherzen im Sturm erobern Jon Christoph Berndt

16:30 Uhr

Visionen für einen nachhaltigen Tourismus und deren Chancen und Risiken Podiumsdiskussion

17:30 Uhr

Branchentreff

Kulinarisches Beisammensein

Symbol rotes PlusNachhaltige Aspekte des Tourismus sollen für Gäste spürbar und erlebbar gemacht werden – sowohl auf materieller wie auf immaterieller Ebene.

Tourismus in Kärnten bedeutet Regionalität, Nachhaltigkeit und bewusster Umgang mit der Natur.

Programm

12:15 Uhr

Workshops

  • Mehr Buchungen mit dem Channelmanager des kärntenweiten Buchungssystems.
    (Mag. Bernhard Taurer, feratel media technologies AG)
  • Convenience und Nachhaltigkeit –
    ein Widerspruch?

14:00 Uhr

Begrüßung

14:30 Uhr

Nachhaltigkeit passt zu Kärnten!

Chancen für den heimischen Tourismus
Dr. Fred Luks

15:30 Uhr

Erfolgsfaktor Mensch:
Betten buchen keine Betten!

Die besten Mitarbeiter finden und binden – und wie sie als Ihre Markenbotschafter die Gästeherzen im Sturm erobern Jon Christoph Berndt

16:30 Uhr

Visionen für einen nachhaltigen Tourismus und deren Chancen und Risiken Podiumsdiskussion

17:30 Uhr

Branchentreff

Kulinarisches Beisammensein

Symbol rotes PlusNachhaltige Aspekte des Tourismus sollen für Gäste spürbar und erlebbar gemacht werden – sowohl auf materieller wie auf immaterieller Ebene.

Tourismus in Kärnten bedeutet Regionalität, Nachhaltigkeit und bewusster Umgang mit der Natur.

Nachhaltigkeit passt zu Kärnten!

Chance für den heimischen Tourismus

Dr. Fred LuksDr. Fred Luks

Fred Luks hat in Hamburg und Honolulu Volkswirtschaftslehre studiert. Luks beschäftigt sich seit langem in Forschung, Lehre und Management mit Endlichkeit, Wachstum, Politik, Nachhaltigkeit und metaökonomischen Fragen. Luks hat zu diesen Themen zahlreiche Publikationen vorgelegt, darunter die Bücher „Die Zukunft des Wachstums“, „Endlich im Endlichen“, „Öko-Populismus“ und „Ausnahmezustand“.

Symbol rotes PlusNachhaltigkeit bedeutet, wirtschaftlichen Erfolg, soziale Verträglichkeit und schonenden Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen miteinander zu verknüpfen und damit Zukunftsverantwortung zu übernehmen.

Erfolgsfaktor Mensch:
Betten buchen keine Betten!

Die besten Mitarbeiter finden und binden – und wie sie als Ihre
Markenbotschafter die Gästeherzen im Sturm erobern

Jon Christoph BerndtJon Christoph Berndt

Der Positionierer, Profilierer und Voranbringer Jon Christoph Berndt hält in seinen Vorträgen und Workshops erfrischende Plädoyers dafür, jetzt voran zu gehen. Wer ihn erlebt, hört auf, nur von „Change“ und „disruptiv“ zu reden. Er weiß stattdessen ganz genau, was es dafür braucht, wirklich so zu handeln und zu sein. Und legt los! JCB ist außerdem Executive Coach, Experte in den Medien, Autor zahlreicher Bücher und Dozent an der Uni St. Gallen. Und mit der Managementberatung Brandamazing macht er Unternehmen und Menschen future-ready. Er arbeitet z.B. auch für die gehobene Hotellerie genauso wie für Tourismus-Destinationen wie Engadin St. Moritz und Mecklenburg-Vorpommern.

Symbol rotes PlusWer die Menschen vergisst, kann die Zukunft vergessen! Gerade durch die massive Digitalisierung (und die damit verbundene Automatisierung und Unpersönlichkeit) wird der Faktor Mensch beim Beraten und Verkaufen immer wichtiger.

Nachhaltigkeit passt zu Kärnten!

Chance für den heimischen Tourismus

Dr. Fred LuksDr. Fred Luks

Fred Luks hat in Hamburg und Honolulu Volkswirtschaftslehre studiert. Luks beschäftigt sich seit langem in Forschung, Lehre und Management mit Endlichkeit, Wachstum, Politik, Nachhaltigkeit und metaökonomischen Fragen. Luks hat zu diesen Themen zahlreiche Publikationen vorgelegt, darunter die Bücher „Die Zukunft des Wachstums“, „Endlich im Endlichen“, „Öko-Populismus“ und „Ausnahmezustand“.

Symbol rotes PlusNachhaltigkeit bedeutet, wirtschaftlichen Erfolg, soziale Verträglichkeit und schonenden Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen miteinander zu verknüpfen und damit Zukunftsverantwortung zu übernehmen.

Erfolgsfaktor Mensch:
Betten buchen keine Betten!

Die besten Mitarbeiter finden und binden – und wie sie als Ihre
Markenbotschafter die Gästeherzen im Sturm erobern

Jon Christoph BerndtJon Christoph Berndt

Der Positionierer, Profilierer und Voranbringer Jon Christoph Berndt hält in seinen Vorträgen und Workshops erfrischende Plädoyers dafür, jetzt voran zu gehen. Wer ihn erlebt, hört auf, nur von „Change“ und „disruptiv“ zu reden. Er weiß stattdessen ganz genau, was es dafür braucht, wirklich so zu handeln und zu sein. Und legt los! JCB ist außerdem Executive Coach, Experte in den Medien, Autor zahlreicher Bücher und Dozent an der Uni St. Gallen. Und mit der Managementberatung Brandamazing macht er Unternehmen und Menschen future-ready. Er arbeitet z.B. auch für die gehobene Hotellerie genauso wie für Tourismus-Destinationen wie Engadin St. Moritz und Mecklenburg-Vorpommern.

Symbol rotes PlusWer die Menschen vergisst, kann die Zukunft vergessen! Gerade durch die massive Digitalisierung (und die damit verbundene Automatisierung und Unpersönlichkeit) wird der Faktor Mensch beim Beraten und Verkaufen immer wichtiger.

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung bis zum 31. Oktober 2019.

Ihre personenbezogen Daten werden von den Veranstaltern zum Zwecke der Veranstaltungsorganisation verarbeitet. Eine Verarbeitung zu einem anderen Zweck oder sonstige Übermittlung ist nicht vorgesehen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer allgemeinen Datenschutzerklärung

Anmeldungen werden nach dem „first come -first serve Prinzip“ berücksichtigt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung können durch die oder im Auftrag der Veranstalter Fotografien und/oder Filme erstellt werden. Mit der Anmeldung zur Veranstaltung nehmen Sie zur Kenntnis, dass Fotografien und Videomaterialien, auf denen Sie abgebildet sind, zur Presse-Berichterstattung verwendet und in verschiedensten (Sozialen) Medien, Publikationen und auf Webseiten der Veranstalter veröffentlicht werden.

Anreise

Es wird angestrebt, diese Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings auszurichten. Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass der Veranstaltungsort mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn und Bus) sehr gut erreichbar ist. Informationen unter www.oebb.at